Ausbildung zum C-Trainer

In der C-Trainer-Ausbildung werden die Grundlagen für ein modernes Vereinstraining im Kinder- und Jugendbereich sowie im Umgang mit breitensportlich- und wettkampforientierten Trainingsgruppen auf unterem Spielniveau vermittelt. 


Der WTV bietet die C-Trainer-Ausbildung wahlweise mit dem Profil Breitensport oder Leistungssport an:

  • Die C-Trainer-Lizenz Breitensport ist genauso anerkannt wie die C-Trainer-Lizenz Leistungssport. Vereine werden vom LSB für Inhaber beider Lizenzen in gleicher Höhe bezuschusst.
  • In beiden Lehrgängen erhalten die Teilnehmer u.a. fundierte Kenntnisse im pädagogischen, methodisch-didaktischen und trainingswissenschaftlichen Bereich.
  • In Bezug auf die Vermittlung der Tennistechnik und -taktik hat die Breitensport-Ausbildung eher die Zielgruppe Anfänger/Hobbyspieler vor Augen, während die Leistungssport-Ausbildung eher auf das Trainieren von spielstärkeren Mannschafts-/Turnierspielern ausgerichtet ist.
  • Teilnehmer, die die C-Trainer-Ausbildung mit dem Profil Breitensport machen und die Prüfung bestehen, haben die Möglichkeit, im darauf folgenden Jahr (oder später) zum C-Trainer Leistungssport aufzustocken (s. hierzu weiter unten).

Die Ausbildung zum C-Trainer erfolgt nach folgendem Muster:

 

Basismodul
(5 Lehrgangstage)

Technikprüfung
(innerhalb des Basismoduls)

C-Trainer-Ausbildung
(7 Lehrgangstage plus Prüfungstag)

 


 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Teilnahme am Basismodul
  • Bestandene Technikprüfung
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Mitgliedschaft in einem Tennisverein oder einer Tennisabteilung des WTV

Ausbildungsdauer:

Die C-Trainer-Ausbildung umfasst insgesamt 150 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
(45 der 150 Unterrichtseinheiten entfallen auf das Basismodul; 30 Unterrichtseinheiten werden im Rahmen eines Praktikums absolviert.)

Die C-Trainer-Ausbildung erfolgt an sieben Lehrgangstagen (meist aufgeteilt auf zwei Folgen mit drei bzw. vier Tagen); zusätzlich gehört der abschließende Prüfungstag dazu.

Es werden in der Regel vier Lehrgänge angeboten. 

Es besteht durchgängig Anwesenheitspflicht an allen Tagen des belegten Lehrgangs.

Abschluss:

Der Lehrgang wird mit einer Prüfung (Lehrprobe und Klausur) abgeschlossen. Jeder Prüfungsteil muss mindestens mit 4,0 bestanden sein.

In die Endnote fließt zu jeweils gleichen Teilen ein:

  • Note der Technikprüfung
  • Note der Klausur
  • Note der Lehrprobe

Die Prüfungsteile müssen jeweils mindestens mit 4,0 bestanden sein.

Zusätzlich sind einzureichen:

  • Bericht über das Praktikum - gamäß den Vorgaben, die im Lehrgang mitgeteilt werden
  • 1. Hilfe-Nachweis (Kurs "Erste-Hilfe-Ausbildung" mit Umfang 9 UE) - Nachweis darf zum Zeitpunkt der Lizenzierung nicht älter als zwei Jahre sein.
  • Foto in Größe eines Passfotos

Der Teilnehmer erhält nach bestandener Prüfung und bei vorliegendem Praktikumsbericht, 1. Hilfe-Nachweis und Foto entweder die „C-Trainer-Lizenz Breitensport“ oder die „C-Trainer-Lizenz Leistungssport“.

Die Lizenz wird nicht vor dem 18. Geburtstag ausgehändigt.

Die Lizenz ist 4 Jahre gültig und muss vor Ablauf durch eine Fortbildung verlängert werden.

Kosten (Lehrgangsgebühr inkl. Verpflegung):

  • 350 Euro regulär für WTV-Mitglieder
  • 300 Euro reduziert WTV-Mitglieder mit mybigpoint Premium-Mitgliedschaft Wenn Sie zum Zeitpunkt der Anmeldung Premium-Mitglied sind, wird nur die reduzierte Lehrgangsgebühr abgebucht.
  • 450 Euro für Teilnehmer aus anderen Landesverbänden (bei Vorlage der Freigabe des Heimatverbandes)


Kosten, die im Vorfeld entstehen:
Basismodul: 275 Euro (reduziert 225 Euro)
Technikprüfung: 50 Euro

Mögliche zusätzliche Kosten:
Nachprüfungsgebühr: 50 € (je zu wiederholendem Prüfungsteil)
Verschieben der Prüfung ohne Vorlage eines Attestes: 25 €

DTB-Online-Campus:

Ab 1.1.2017 müssen die Teilnehmer gemäß den neuen Rahmenrichtlinien für die Trainer-Ausbildung im DTB bei Anmeldung im Besitz einer gültigen Online-Campus-Lizenz mindestens entsprechend der jeweiligen Lizenzstufe sein.

Es entstehen zusätzliche Kosten, die direkt über die DTB-Plattform abgerechnet werden - nach aktuellen Informationen betragen diese:

Einmalige Kosten im Jahr der C-Trainer-Ausbildung: 79 €
Jährliche Folgekosten für C-Trainer: 19 €

Informationen zum Online-Campus finden Sie auf unserer Homepage:
DTB-Online-Campus


"Aufstocken" / "Upgrade" vom C-Trainer Breitensport zum C-Trainer Leistungssport:

  • Voraussetzung: mindestens mit 3,0 bestandene Technikprüfung (entweder bereits im 1. Versuch oder in einer Wiederholungs-Technikprüfung)
  • Teilnahme an den letzten beiden Tagen einer frei wählbaren letzten Folge eines Leistungssport-Lehrgangs und aktive Mitarbeit bei der Lehrprobenerarbeitung und –demonstration (eine erneute benotete Prüfung ist nicht erforderlich)
  • Kosten: 90 € (inkl. Teilnahme an erneuter Technikprüfung)

 

TECHNIKPRÜFUNG FÜR C-TRAINER-ANWÄRTER

Das Bestehen der Technikprüfung ist Voraussetzung für die Zulassung zur C-Trainer-Ausbildung. 

Teilnahmevoraussetzungen:

Mindestalter: 16 Jahre

Kosten:

50 €

Termin:

Die Technikprüfung findet innerhalb des Basismoduls statt.

Erwartungen:

Die Erwartungen an einen (angehenden) Trainer und damit die Grundlage für die Technikprüfung sind:

  • eine gewisse Selbstverständlichkeit und Konstanz in der Bewegungsausführung bei Vorhand, Rückhand, Vorhand-Volley, Rückhand-Volley und beim Aufschlag.
  • die Fähigkeit, die verschiedenen Schlagtechniken technisch sauber demonstrieren zu können
  • die Fähigkeit, Bälle kontrolliert und mit einer gewissen Konstanz und angemessenem Tempo aus dem Ballwechsel zuspielen zu können.

Vorbereitung:

Zur Vorbereitung auf die Technikprüfung und zur eigenen Überprüfung der Spielfähigkeit in den Grundschlägen kann folgende Übung/folgender Test dienen:

Es steht nur ein Ball zur Verfügung, mit dem 2 Spieler von Grundlinie zu Grundlinie miteinander spielen. Die Bälle sollten möglichst überwiegend länger als die T-Linie gespielt werden. Wenn der Ball verschlagen wird, muss er wiedergeholt werden und es wird weitergespielt. Beim 3. Fehler ist der Versuch beendet. Es stehen 3 Minuten zur Verfügung. Wie viele Ballkontakte schafft das Team?
Weniger als 80 Ballkontakte: noch weiter trainieren (kein Trainer-Niveau)
Über 80 Ballkontakte: C-Trainer-Breitensport-Niveau
Über 100 Ballkontakte: C-Trainer-Leistungssport-Niveau
Über 120 Ballkontakte: B-Trainer-Niveau

Diese Angaben sollen nur dazu dienen, die eigene Spielfähigkeit in etwa einordnen zu können. Für die Benotung werden die im Folgenden genannten Punkte herangezogen, auf deren Grundlage dann die Zulassung für das Profil „Breitensport“ oder „Leistungssport“ erfolgt.

Inhalt der Technikprüfung:

Die Teilnehmer spielen miteinander; jeweils ca. 15-20 Minuten.
Es wird benotet (dabei fließt in die Note ein: die Selbstverständlichkeit der Bewegungsausführung, die Sauberkeit der Technik, die Konstanz in den Schlägen):

  • Vorhand Grundschlag (mit Richtungsvorgaben und aus der Bewegung)
  • Rückhand Grundschlag (mit Richtungsvorgaben und aus der Bewegung)
  • Vorhand Volley
  • Rückhand Volley
  • Aufschlag
  • Mitspielfähigkeit (Rhythmus halten, gleichmäßig spielen, …)

Beim Volley gilt die Differenzierung:
Für das Profil Breitensport: Hier genügt es, eine saubere und regelmäßige Volleytechnik bei Anspiel aus dem Korb zeigen zu können.
Für das Profil Leistungssport muss der Teilnehmer in der Lage sein, kontrollierte Volleys aus dem Ballwechsel mit dem Partner, der an der Grundlinie steht, zu spielen.

Hilfe bei nicht ausreichender Technik: Technik-Aufbau-Kurse

Für Teilnehmer, deren Technik noch nicht dem Niveau eines Trainers entspricht, bieten wir ab 2017 sogenannte Technik-Aufbau-Kurse (2 x 2 Stunden) an. Der Technik-Aufbau-Kurs kann sowohl vor einer erstmaligen Technikprüfung als auch nach einer nicht erfolgreichen Technikprüfung belegt werden.
Nach Absolvieren des Technik-Aufbau-Kurses wird empfohlen, zu Hause mit einem Trainer die Hinweise umzusetzen und weiter an der Technik zu arbeiten. Nach frühestens 6 Monaten ist dann eine (erneute) Technikprüfung möglich. Termine für die Technik-Aufbau-Kurse stehen noch nicht fest.

Aktuell

  • Online-Anmeldung für die C-Trainer-Lehrgänge 2017 ist ab sofort möglich!
  • 2017 bieten wir 5 Lehrgänge an.
  • Alle Lehrgänge werden als gemischte Lehrgänge angeboten, bei denen innerhalb der Lehrgänge bei bestimmten Themen zwischen Breitensport und Leistungssport differenziert wird.

TERMINE 2017

- Alle Lehrgangstage von 9-17 Uhr
- Prüfungstag von 9 - ca. 15 Uhr
- Es besteht durchgängig Anwesenheitspflicht. Bitte nur bei einem Lehrgang anmelden, wenn Sie an allen Tagen teilnehmen können (Mannschaftsspiele, Familienfeiern, Klassenfahrten, Abiball usw. sind keine Gründe, dem Lehrgang fernzubleiben). Deshalb die Termine bitte vorher abklären!!!

C 1-2017 Breitensport/Leistungssport
1. Folge: Fr, 06.01.2017 - So, 08.01.2017
2. Folge: Sa, 14.01.2017 - So, 15.01.2017
               und
               Sa, 21.01.2017 - So, 22.01.2017
Prüfung: Sa, 18.02.2017

C 2-2017 Breitensport/Leistungssport
(als Blockveranstaltung in den Osterferien /
Freitag als Schultag jedoch dabei)

Block:     Fr, 07.04.2017 – Do, 13.04.2017
Prüfung: Sa, 06.05.2017

C 3-2017 Breitensport/Leistungssport
(als Blockveranstaltung zu Beginn der Sommerferien)
Block:     Sa, 15.07.2017 – Fr, 21.07.2017
Prüfung: Di, 29.08.2017

C 4-2017 Breitensport/Leistungssport
(als Blockveranstaltung am Ende der Sommerferien)
Block:     Di, 22.08.2017 – Mo, 28.08.2017
Prüfung: Sa, 30.09.2017

C 5-2017 Breitensport/Leistungssport
(Montag als Brückentag zwischen Wochenende und Feiertag dabei!)
1. Folge: So, 01.10.2017 - Di, 03.10.2017
2. Folge: Sa, 21.10.2017 - Di, 24.10.2017
Prüfung: Sa, 11.11.2017

 

Übernachtung im WTV-Gästehaus ist möglich (3 Zimmer stehen zur Verfügung) und muss frühzeitig gebucht werden. Am besten bei der Anmeldung direkt mit angeben.
Infos zum Gästehaus
Preisliste Gästehaus

Lehrgangsort: Kamen

Anmeldungen
über den Seminarkalender von theLeague

für Teilnehmer aus anderen Landesverbänden an svogt@remove-this.wtv.de

Termine 2017 (pdf)

Allgemeine Informationen C-Trainer ab 2017 (pdf)